Dies ist eine Seite unseres ALTEN Webauftrittes (2003-14). Den NEUEN Auftritt finden Sie unter
www.jazzclub-heidelberg.de
Kai-Ryu-Kaku-So
Klingender Körper Tanzender Klang
Hideo Arai (Tokyo) tanz   Dienstag, 04.05.04, 19:30 Uhr
  Tikk-Theater/Karlstorbahnhof
Eiko Yamada (Heidelberg/Tokyo) klavier, blockflöte
Jochen Sattler (Heidelberg) querflöte, percussion, außereuropäische instrumente
in Kooperation mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Rhein-Neckar e.V.
Eintrittspreise: Normal 12 Euro | Ermässigt 10 Euro | Mitglieder 6 Euro
Dass Tanz und Musik zusammengehören, ist selbstverständlich. Dass dies aber funktioniert, wenn sowohl die Musik als auch der Tanz frei improvisiert sind, dürfte manch eine(r) hier zum ersten Mal erleben.
"Hideo Arai ist in Fachkreisen als Meister der Tanz- und Bewegungsform "Noguchi-Taiso" bekannt.
Wer ihn tanzen sah, ist hingerissen von der Leichtigkeit, mit der er scheinbar übermenschliche Bewegungen vollzieht. Er lässt sich von der Natur inspirieren und gewinnt seine Anmut durch einen kampflosen Umgang mit der Schwerkraft. Durch den Kontakt mit seiner Landsmännin Eiko Yamada kommt er zum zweiten Mal nach Heidelberg.

Eiko Yamada und Jochen Sattler verbindet jahrelange Erfahrung in - zum Teil gemeinsam - improvisierter Musik. Immer neue Grenzen auslotend, suchen sie die Verbindung durch Kunst und zwischen den Künsten. Neben den üblichen Instrumenten Flöte und Klavier integrieren sie alles von Gong und Didgeridoo bis zu Klavierhocker und Blumentopf. Dabei hören wir nicht nur Rhythmus und Klangereignisse von erstaunlicher Schönheit und das Sprühen des kreativen Funkens. Dieser wird zum Impulsgeber für den Tanz. Gegenseitig inspirieren, führen und erg¨nzen sich hier drei Künstler. Eine Darbietung, die gefangen nimmt und der Wahrnehmung neue Welten eröffnet.